Aktivitäten 2017

Die Feuerwehr gratuliert

... zur Hochzeit. In der letzten Zeit heirateten gleich drei Kameradinnen und Kameraden.

Bereits im Mai heiratete unser Kamerad Tobias seine Sandra.

Brautpaar Wiesener Brautpaar Wiesener mit Vorstand und Komandant

Im Juli heiratete dann unsere Kameradin Sandra unseren Kameraden Martin.

Brautpaar Ofitsch Brautpaar Ofitsch mit Vorstand und Komandant

Bei beiden Feiern stand eine Abordnung der Feuerwehr Spalier um die Brautpaare auf dem Weg in ihren neuen Lebensabschnitt zu geleiten. Im Namen der Feuerwehr und des Vereins gratulierten Kommandant Wolfgang Schnell und Vorstand Edgar Putz. Sie überreichten ein kleines Präsent und wünschten den Paaren alles erdenklich Gute.

Nachruf Ehrenkommandant

Wir wollen nicht trauern, dass wir ihn verloren haben,
sondern dankbar sein dafür, dass wir ihn gehabt haben,
ja, auch jetzt noch besitzen.
Denn wer heimkehrt zum Herrn,
bleibt in der Gemeinschaft der Gottesfamilie
und ist uns nur vorausgegangen.
(Hieronymus)

 nachrgü

Ehrenkommandant

 Oberbrandmeister

Johann Günzkofer

 

* 21.10.1935

 

+ 04.05.2017

Am 04.05. verstarb Ehrenkommandant Johann "Hans" Günzkofer. 1954 trat Hans als aktives Mitglied der Feuerwehr bei. In der Zeit von 1966 bis 1980 gestaltete er die Geschicke der Feuerwehr Oberschleißheim entscheidend mit. Zunächst als stellvertretender Kommandant und ab 1971 als Komandant der Feuerwehr. In seine Amtszeit fallen die Olympischen Spiele in München 1972, bei denen er mit seinen Kammeraden den Dienst an der Ruderregatta übernahm. Die Anpassung von Ausrüstung und Ausbildung an den Stand der Technik war eines seiner Anliegen und so führte er manche technische Neuerungen ein. Für diese Leistung gilt Hans unser aufrichtiger Dank. Er beendete 1995 seinen aktiven Dienst in der Feuerwehr. Für seine Verdienste wurde er zum Ehrenkommandanten der Freiwillige Feuerwehr Oberschleißheim ernannt. Hans und seine Frau haben die Feuerwehr immer unterstützt. Dafür ein herzliches "vergelt's Gott". Wir trauern mit seiner Familie und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Für die Freiwillige Feuerwehr Oberschleißheim

Wolfgang Schnell

Kommandant

Für den Feuerwehrverein

Edgar Putz

2. Vorstand

Nachruf 1. Vorstand

Wir wollen nicht trauern, dass wir ihn verloren haben,
sondern dankbar sein dafür, dass wir ihn gehabt haben,
ja, auch jetzt noch besitzen.
Denn wer heimkehrt zum Herrn,
bleibt in der Gemeinschaft der Gottesfamilie
und ist uns nur vorausgegangen.
(Hieronymus)

 heekm1

1. Vorstand

 

Heinz Eckmüller

 

* 31.01.1956

 

+ 19.03.2017

Am 19.03. verstarb unser 1. Vorstand und langjähriger Leiter der Polizeiinspektion 48 Oberschleißheim Heinz Eckmüller. Seit 1998 war Heinz förderndes Mitglied im Feuerwehrverein und unterstützte so die Arbeit der Feuerwehr. Bei gemeinsamen Einsätzen von Feuerwehr und Polizei konnte man sich auch bei der Arbeit immer aufeinander verlassen. Sowohl wir als Feuerwehr schätzten diese gute Zusammenarbeit, als auch Heinz in seiner Tätigkeit als Polizeibeamter. Im Jahr 2016 übernahm er das Amt des ersten Vorstands des Feuerwehrvereins, 'um etwas für diese erlebte professionelle Freiwilligkeit zurückzugeben' wie er es einmal formulierte. Mit seiner anpackenden Art füllte er dieses Amt rasch aus. Leider wurde sein Wirken schnell von seiner Krankheit eingeschränkt. Viel zu früh müssen wir jetzt von ihm Abschied nehmen. Wir trauern mit seiner Familie und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Für die Freiwillige Feuerwehr Oberschleißheim

Wolfgang Schnell

Kommandant

Für den Feuerwehrverein

Edgar Putz

2. Vorstand

Jahreshauptversammlung 2017

Relativ pünktlich um kurz nach 15 Uhr eröffnete der zweite Vorstand Edgar Putz die Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins. Zu der Veranstaltung gehören der Bericht des Kommandanten und die Ehrungen und Beförderungen durch die Feuerwehr.

Wie üblich wurde am Anfang der Verstorbenen Mitglieder gedacht. In 2016 verstarb HFM a.D. Helmut Emmer.

Anschließend richte der erste Bürgermeister Christian Kuchlbauer die Grüße der Gemeinde aus.

Kommandant Wolfgang Schnell berichtete danach aus der umfangreichen Tätigkeit der Feuerwehr in 2016, die mit 22.379 Stunden zu Buche schlug. Darin enthalten 474 Einsätze, die diesmal unter anderem den Einsatz nach einem Hubschrauberabsturz bereithielten. In diesem Jahr konnte er auch von der sprichwörtlichen Katze im Baum berichten. Tatsächlich musste die Feuerwehr 2016 zu einem solchen Einsatz ausrücken. Mit 195 Einsätzen war die Medizinische Hilfe durch die First Responder wieder der größte Anteil an den Einsätzen. Erneut konnte durch das rasche Eingreifen der First Responder Menschenleben gerettet werden.

Sorgen macht ihm allerdings der Personalbestand. Durch den angespannten Wohnungsmarkt gehen grade junge Kameraden, die einen eigenen Haushalt gründen wollen, der Feuerwehr Oberschleißheim verloren.

Große Hoffnungen setzt er in den verbindlich aufgestellten Feuerwehrbedarfsplan. Gemeinde und Feuerwehr wissen nun, welche Beschaffungen zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit der Feuerwehr notwendig sind.

Dank sagte er allen, die die aktive Feuerwehr in jeglicher Form, insbesondere natürlich durch den aktiven Dienst, unterstützen.

Nach den Grußworten des KBM a.D. Hermann Bayer, der in der Versammlung zum Abschluss seiner Dienstzeit die Grüße der Kreisbrandinspektion überbrachte, schloss sich diesem Dank auch der zweite Vorstand für die Vereinstätigkeiten an. Ohne das Mitwirken der Vereinsmitglieder kann vieles, was zum Nutzen des Vereins veranstaltet wird, nicht stattfinden.

Nach dem obligatorischen Kassenbericht durch den Kassierer Sebastian Kirmess und der Entlastung des Vorstandes nahmen die Komandanten die Beförderungen und Ehrungen vor. Befördert wurden Katja Hadamek, Veronika Schnell und Benjamin Pacyga zur Feuerwehrfrau bzw. –mann. Zur Oberfeuerwehrfrau bzw. –mann wurden Sascha Dietl, Georgios Giakis, Maximilian Hildebrand, Christoph Imseder, Alexandra Schnell, Florian Schnell, und Tamara Tirak befördert und zum Hauptfeuerwehrmann Matthias Gommel. Die Ehrung für zehn Jahre aktiven Dienst in der Einsatzabteilung erhielten Sascha Dietl, Florian Düll und Christian Eigner.

Nach der Vorstellung des dritten Jahresberichtes schloss der Abend mit dem Besuch der Sternsinger und dem einmal mehr von der Fa. Reidinger vorbereiteten Imbiss.

  • jhv1
  • jhv2
  • jhv3
  • jhv4
  • jhv5
  • jhv6
  • jhv7